Frequently Asked Questions – FAQ

Als Österreichs größtes Innovationslabor für grüne Energie begleiten wir Sie mit unseren Services durch die gesamte Innovation Journey – von der ersten Idee bis zum internationalen Markterfolg. Gemeinsam schaffen wir mit kundenzentrierten Lösungen ein integriertes Energiesystem für eine nachhaltige Zukunft.

Wir begleiten Unternehmen, Startups, Forscher, Städte & Gemeinden etc. bei der Entwicklung mutiger neuer Ideen. Einzeleinreichungen sowie Einreichungen von bereits bestehenden Konsortien sind möglich. Privatpersonen können derzeit leider nicht teilnehmen; ein spezifischer „End User Call“ ist jedoch in Verbreitung.
Im Zuge des Quick Checks wird Ihre Idee dem Green Energy Lab Team inkl. etwaiger externer ExpertInnen, welche Vertraulichkeitsbestimmungen unterliegen, zugänglich gemacht. Die nächsten Schritte und mit wem Sie Ihre Idee teilen möchten, erarbeiten wir mit Ihnen gemeinschaftlich. Darüber hinaus wird Ihre für die Bewertung durch die Steering Group erarbeitete Projektskizze den Mitgliedern der Steering Group zugänglich gemacht, mit welchen wir ebenfalls Vertraulichkeitsvereinbarungen abgeschlossen haben.
Die Steering Group bewertet alle einlangenden Projektskizzen auf Basis transparenter Bewertungskriterien und trifft die Entscheidung, ob Ihr Projekt in das Green Energy Lab aufgenommen werden soll oder nicht. Entscheidungen zum Status als Green Energy Lab-Projekt sind zudem vom Vorstand des Vereins Forschungsinitiative Green Energy Lab zu bestätigen.
Die Einreichung von Ideen ist jederzeit möglich. Für den Umsetzungspfad im Rahmen der FTI-Initiative Vorzeigeregion Energie gibt es ein Cut-off Date. Dieses geben wir bekannt, sobald die dritte Ausschreibung zur Vorzeigeregion Energie veröffentlicht ist.
Das Green Energy Lab vergibt keine Förderungen oder Finanzierungen. Als Innovationslabor ermöglichen wir die Teilnahme an Ausschreibungen der FTI-Initiative Vorzeigeregion Energie, schaffen den Zugang zu führenden Energieversorgern Österreichs und unterstützen Ihre Einreichung bei nationalen und internationalen Förderprogrammen.
Sie können auch Ideen einreichen, die nicht zu unseren Themenfeldern passen. Da wir uns vorrangig um Ideen zu unseren Themenfeldern kümmern, nehmen wir andere Ideen gerne in unseren „Ideenspeicher“ auf und kommen zur Konkretisierung möglicher Unterstützungsleistungen und nächster Schritte so bald als möglich auf Sie zu.
Alle unsere derzeit angebotenen Services sind kostenfrei, Ihnen entstehen mit Ihrer Einreichung also keine Kosten. Zukünftig wird es auch Services geben, die mit Kosten verbunden sind. Diese werden auf unserer Website gesondert gekennzeichnet.
Durch die Einreichung entstehen keine Verpflichtungen. Positiv bewertete Projekte, die in den unterschiedlichen Umsetzungspfaden mit Unterstützung durch das Green Energy Lab umgesetzt werden, verpflichten sich zur Zusammenarbeit mit dem Green Energy Lab. Details werden je nach Umsetzungspfad gesondert definiert.
Mit unserem aktuellen Open Call sind wir vorrangig auf der Suche nach neuen Ideen. Sehr gerne können Sie uns jedoch auch Ihre Challenge übermitteln und wir definieren gemeinsam die nächsten Schritte, um zur Herausforderung passende Ideen zu generieren.
Es gibt drei Bewertungsprozesse der Steering Group für die Bewertung der eingereichten Projektideen.

  1. Projektidee vor Einreichung bei Fördergeber und Projekte ohne Verwendung von Fördermitteln
    Projekttemplate, lang

  2. Projekt mit erteilter Förderzusage
    Projekttemplate, kurz

  3. Gehäufte Einreichung von Projektideen, z.B. Ausschreibung Vorzeigeregion Energie
    Projekttemplate, lang


Welcher Prozess zur Anwendung kommt, hängt zum einen vom Stadium der Projektidee / des Projektes ab und zum anderen vom Umsetzungspfad. Eine Beschreibung der Prozesse inkl. Angabe der jeweiligen Fristen / Vorlaufzeiten und Prozessskizzen finden Sie hier: Info – Bewertungsprozesse der Steering Group für eingereichte Projektideen