Rückblick: Open Innovation Themenfeldworkshops im März

 

Die Open Innovation Themenfeldworkshops von Green Energy Lab schaffen einen thematischen Raum und verbinden interdisziplinäre Stakeholder.

 
 
 

Auf Basis aktueller Chancen und Needs wurden von Green Energy Lab drei Themenfeldworkshops konzipiert. Insgesamt 45 TeilnehmerInnen aus unserem Partnernetzwerk brachten sich mit viel Kreativität und Know-how in die Workshops ein und generierten dabei mehr als 100 neue Ideen für innovative Energielösungen von morgen. Gemeinschaftlich wurde mittels Open Innovation Methoden daran gearbeitet, konkrete Projektideen herauszuarbeiten und zu clustern.

Der Startschuss fiel am 18. März 2019 in St. Pölten – NÖ Energie- und Umweltagentur GmbH (eNu) – zum Thema ‚Zukunftsfähige Energiedienstleistungen für eine definierte Zielgruppe‘. System- und marktdienliche Integration von Gebäuden und Gebäudekomplexen sowie die Mehrfachnutzung von Flächen standen dabei thematisch im Mittelpunkt. In Zukunft sollen beispielsweise Netzbetreiber, Gewerbebetriebe oder der Tourismus von neuen innovativen Energiedienstleistungen profitieren.

Tag darauf, am 19. März 2019, beschäftigte man sich in Graz – CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft – mit dem Thema ‚Demo-Projekte für die Systemintegration von erneuerbarer Energie‘. Dabei ging es u.a. um die optimierte Nutzung der Wind- und Solarenergie durch virtuelles Demand-Side-Management, Speicherkraftwerke (Strom und Wärme) oder smarte grüne Niedertemperaturnetze.

Last but not least, tauschten sich alle TeilnehmerInnen am 26. März 2019 in Eisenstadt – Forschung Burgenland GmbH – zum Thema „Digitalisierung als Enabler für kundenzentrierte Lösungen“ aus. Wie können individuelle Anpassungen für EndkundInnen ermöglicht werden? Front-end Applikationen, Gamification und flexible Tarifmodelle gelten hier als wichtige Wegbereiter. Ein besonderes Highlight war der Blick hinter die Kulissen des neuen Fab Lab der Forschung Burgenland. Hier werden spezielle IT-Komponenten für diverse Anwendungsgebiete – so auch für die Energiewirtschaft – entwickelt und hergestellt; beispielsweise eine mit speziellen Sensoren ausgestatte Drohne zur Sammlung von Messdaten.